Gesundheitskompetenz – oder hilft „Dr. Google“?

Unser Umgang mit Informationen an unsere Patienten*innen und mit informierten Patienten*innen stehen unter dem Motto: Worte sind Medizin!

Wir als Ärzte- und Praxisteam bemühen uns um eine gute Aufklärung über die Erkrankungen unserer Patienten*innen und nutzen hierzu klassische Schulungsmaterialien, aber auch die modernen Medien.

Sie als Patient*in dürfen sich gerne über Ihre Erkrankungen im Internet informieren und Ihre ermittelten Ergebnisse zu dem Arzt-Patienten-Gespräch mitbringen. Wir besprechen die von Ihnen gefundenen Informationen und vermitteln Ihnen auch gerne Internetportale mit qualitativ guten Inhalten. Als Team teilen wir die Ansicht, dass informierte Patienten*innen einen besseren Zugang zu benötigten Therapien haben, wir pflegen einen wertschätzenden Umgang und eine Kommunikation auf Augenhöhe, betrachten uns als Ihre Berater. Ein von Ihnen gut vorbereitetes Arzt-Patienten-Gespräch erleichtert unsere Arbeit – wir ermutigen Sie, ruhig einen kleinen Notizzettel zu dem gemeinsamen Gespräch mitzubringen.

Auch die Zusammenarbeit mit den anderen beteiligten Proffessionen im Gesundheitswesen ist uns wichtig, deshalb sollten Sie uns auch in einer Datenschutzerklärung die Erlaubnis einer Kontaktaufnahme geben.

In den Zeiten immer weniger werdender Hausärzte*innen ist eine gute Zusammenarbeit mit allen im Gesundheitswesen tätigen Personen und Ihnen, als Patienten*innen unerlässlich – an den Schnittstellen gehen sonst viele Information und auch finanzielle Mittel verloren.

Wir empfehlen Ihnen das Video der Kassenärztlichen Bundesvereinigung mit Herrn Dr. med. von Hirschhausen unter https://www.kbv.de/html/31042.php anzusehen – es entsprich unserem Denken.

Schreibe einen Kommentar